Unsere Siegel
Fairtrade Fair for life Weltladen Bio EU

Fairtrade, Weltladen, Bio

Erfahre mehr über die Siegel

fairfood Freiburg

fairfood FAQ

Wo kann ich eure Produkte kaufen?


Alle unsere Produkte findest du immer in unserem Webshop https://www.fairfood.bio. Eine Auswahl unserer Produkte findest du außerdem deutschlandweit bei Alnatura. Auch viele Filialen von Edeka Süd-West haben unsere Produkte im Sortiment. Zudem sind wir in vielen Unverpackt-Läden sowie unabhängigen Bio- und Hofläden zu finden. Eine Übersicht gibt dir unser Storefinder: https://www.fairfood.bio/storefinder Da wir diesen nicht konstant topaktuell halten können, erhebt er keinen Anspruch auf Vollständigkeit :-) 

Wo kann ich Pfand (Gläser oder Eimer) zurückgeben?


Als Privatperson können die Pfandgläser bei Alnatura, Edeka und vielen Bio-/ Hofläden zurück gegeben werden.
 
Wenn du Pfandeimer für dich zuhause bestellt hast, kannst du ab einer Menge von 5 leeren Pfandeimern eine kostenfreie Rücksendung der Eimer beantragen.
Fülle dafür bitte folgendes Dokument aus: https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSeqMjWPTgwg7a2LZ1wky_4JH8wtzzA1mu3JwCE25z1Dw02MLg/viewform
Da überwiegend Unverpackt-Läden unsere Ware in den Pfandeimer beziehen, sind die Formulierungen darauf ausgelegt. Lass dich davon nicht irritieren ;)
Nachdem du das Dokument ausgefüllt hast, beauftragen wir DPD, die Eimer bei dir abzuholen.

Wenn du ein Gewerbe betreibst, fülle bitte folgendes Dokument aus, um die Rückholung der Pfandeimer zu initiieren. 
Die Rücksendung ist ab 10 Pfandeimern kostenfrei möglich:
https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSeqMjWPTgwg7a2LZ1wky_4JH8wtzzA1mu3JwCE25z1Dw02MLg/viewform
Das Dokument ist auch im Händlershop im Bereich "B2B" unter "Rückholung Pfandeimer" hinterlegt.
Nachdem du das Dokument ausgefüllt hast, beauftragen wir DPD, die Eimer bei dir abzuholen.

Wie entsorge ich die Tüten der Großpackungen?


Die Tüten sind am besten im Restmüll aufgehoben, da sich die Komponenten der Verbund-Verpackung nicht voneinander lösen lassen. Bei der Verpackung handelt es sich um einen Verbundstoff aus Recyclingpapier und recyclebarem PE. Da der Schutz des Produktes für uns die wichtigste Aufgabe der Verpackung ist, verpacken wir unsere Nüsse und Trockenfrüchte nicht in reinen Papier-Verpackungen. Darin würden die Nüsse schnell ranzig werden und es bestünde die Gefahr, dass sich Schädlinge einnisten.
Wir sind darüber selbst nicht sehr glücklich und sind bereits auf der Suche nach einer nachhaltigen Lösung.

Ich habe keine Mail mit Gutscheincode erhalten.


Hast du schon im Spam-Ordner geschaut? Sollte auch da nichts angekommen sein, melde dich gerne unter [email protected] bei unserem Kund:innenservice. 

Wo kann ich den Gutscheincode eingeben?


Wenn du alle Produkte deiner Wahl ausgewählt hast, gehe auf “Warenkorb”.
Klicke auf das grau hinterlegte Feld “Gutschein einlösen” unten links.
Gib den Geschenk- oder Gutscheincode ein und klicke auf “Einlösen”.
Gehe dann “zur Kasse”.

Sind alle eure Produkte glutenfrei?


Unsere Produkte werde alle glutenfrei produziert. Für ein Glutenfrei-Siegel müssten wir kostenpflichtige Laboruntersuchungen machen lassen. Da unsere Produkte von Menschen mit Glutenunverträglichkeit und Glutensensitivität gut vertragen werden, sehen wir dazu momentan keine Notwendigkeit.

Für alle, die unsicher sind, was der Satz “kann Spuren enthalten” bedeutet: Im Herstellungsprozess kommen die Produkte bei uns nie mit glutenhaltigen Produkten in Kontakt. Aber der Zulieferer für bspw. Hefeflocken kann Hefeflocken nicht als glutenfrei deklarieren, da im selben Unternehmen auch solche hergestellt werden, die auf weizenhaltigen Nährmedien wachsen.

Welche der naturbelassenen Nüsse und Trockenfrüchte sind in Rohkostqualität?


  • Macadamia: ja

  • Haselnüsse: ja

  • Mandeln: ja

  • Ananas: ja

  • Mangos: nein, da sie in Burkina Faso in Öfen bei 65°C getrocknet werden.

  • Datteln: nein, da sie für ein optimales Geschmackserlebnis mehrere Stunden bei 50-60°C getrocknet werden.

  • Cashews: nein
Unsere Cashews haben keine Rohkostqualität, weil sie vor dem Knacken mit Wasserdampf behandelt werden müssen. Damit Wasser zu Dampf wird, muss es auf über 100°C erhitzt werden. Allerdings ist die Nuss selbst während des Dämpfens ja noch in ihrer dicken Schale. Dieser Verarbeitungsschritt ist notwendig, um das toxische Öl unschädlich zu machen, das sich in der Schale befindet. Dieses ist stark reizend und darf nicht mit Haut (gesundheitsgefährdend) oder dem Kern selbst in Berührung kommen (sonst wird er ungenießbar bzw. das Öl daran kann schwere Reizungen im Mundraum verursachen). Natürlich wird dieser Arbeitsschritt von unseren Lieferanten so schonend und nährstoffsensibel wie möglich durch geführt. Tatsächlich hat dieser Arbeitsschritt einen doppelten Nutzen: Das Öl ist nach dem Dämpfen sowohl von der Nuss selbst als auch von der Schale entfernt. Da der eigentliche Schälprozess per Hand durchgeführt wird, dient dieser Schritt auch der Sicherheit der Arbeiter:innen. Bei Nüssen in Rohkostqualität wird das Dämpfen weggelassen. Dies führt zwangsläufig zu Verätzungen der Finger und Hände der Schäler:innen, sofern die Nüsse per Hand und nicht maschinell geschält werden.
Es liegen uns hier leider keine konkreten Daten vor, welche Temperatur, die Cashew-Kerne dann haben. Eventuell übersteigt diese dann nicht 42°C. Aber wir wissen es nicht. Im übrigen, herrschen auf Frachtschiffen unter Umständen durchaus auch Temperaturen, von über 50° C. Ein weiterer Grund, warum wir unsere Nüsse nicht als Rohkost ausweisen können.

  • Erdnüsse: nein
Unsere Erdnüsse haben keine Rohkostqualität. Nachdem die Nüsse per Hand geerntet wurden, werden sie in der Sonne getrocknet, vorsortiert und in der projekteigenen Verarbeitungsanlage geschält. Die Kerne werden dann auf 140 °C erhitzt und wieder abgekühlt, sodass anschließend das braune Häutchen zwischen den Walzen einer Maschine entfernt werden kann. Danach werden die Erdnüsse für den Transport nach Deutschland verpackt.

  • Paranüsse: nein 
Unsere Paranüsse haben keine Rohkostqualität. Sie werden nach dem Knacken bei ca. 80°C in einem Ofen getrocknet. Dieser Vorgang ist notwendig, um die Feuchtigkeit in den Nüssen zu senken und um Pilze und Schimmelbakterien abzutöten. Gerade Schimmelbefall ist bei Paranüssen häufig ein Problem, wodurch immer wieder große Mengen vor Ort vernichtet werden. Solchen "Foodwaste" möchten wir vermeiden.

Ich habe keine Rechnung erhalten.


Die Rechnungen werden mit der Weiterverarbeitung des Auftrags automatisch von unserem System an die hinterlegte Mail-Adresse als Anhang geschickt. Solltest du Probleme haben, den Anhang zu öffnen, oder keine Rechnung erhalten haben, melde dich bitte bei [email protected] mit der Auftragsnummer. Wir schicken dir die entsprechende Rechnung gerne (erneut) zu. 

Wo bleibt mein Paket?


Wenn du bereits mehr als 3 Werktage auf dein Paket wartest und der Status in der Sendeverfolgung “elektronisch angekündigt” ist, dann schreibe bitte eine Mail mit der Auftragsnummer an [email protected]
Bei Wiederverkäufer:innen mit einer größeren Bestellung ist es möglich, dass die Pakete an unterschiedlichen Tagen ankommen, auch wenn sie gleichzeitig verschickt wurden. 
Hab hier bitte etwas Geduld ;)

Wie werden eure Produkte am besten gelagert?


Unsere Produkte werden am besten in einem lichtgeschützten, kühleren, trockenen Raum aufbewahrt, bspw. in der Vorratskammer. Solltest du keine haben, sind sie auch im Küchenschrank gut aufgehoben.

Was sind die Öffnungszeiten in der Merzhauserstraße 112?


Von Montag bis Freitag von 09:00 - 17:00 Uhr können Bestellungen selbst abgeholt werden.

Wie kann ich etwas reklamieren?


Sollte die von uns erhaltene Ware Qualitätsmängel aufweisen, schicke uns bitte folgende Informationen an [email protected] und wir kümmern uns schnellstmöglich um die Bearbeitung deines Anliegens.

Notwendige Informationen für deine Reklamationsmail:
  • Deine Kontaktdaten
  • Bestellnummer und/oder Ort des Kaufs
  • Grund der Reklamation
  • Produktname (bspw. Cashewkerne naturbelassen),
  • Gebinde (bspw. Pfandeimer 10kg)
  • MHD (bspw. 04/2021) & Charge (bspw. 001436) von der Produktverpackung
  • falls vorhanden, gerne Bilder der reklamierten Ware
Die Rücknahme der Ware ist generell nur im ungeöffneten Zustand möglich.

Ist es möglich bestimmte Produkte auch in anderen Gebindegrößen zu erhalten?


Leider sind nur die auf der Website angegebenen Gebindegrößen erhältlich. Es ist nicht möglich, individualisierte Größen zu bestellen. 

Wo finde ich das fairfood-Logo, Bilder & Zertifikate zum Download?


 Solltest du unser Logo, Produktbilder oder Zertifikate benötigen, kannst du diese hier herunterladen: https://www.fairfood.bio/downloads.

Wie lange sind einzelne Produkte haltbar?


Das MHD für jedes einzelne Produkt findest du auf der Produktverpackung, sobald du es erhalten hast. Bei naturbelassenen Nüssen liegt es meist bei rund einem Jahr, bei gerösteten Nüssen bei rund 18 Monaten. Aufgrund von Lagerung kann die Haltbarkeit des Produkts, wenn es bei dir ankommt, natürlich kürzer sein.
Viele Produkte sind auch nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums genießbar. Prüfe einfach mit deinen Sinnen, ob du das Produkt noch für genießbar hältst 

Wann sind bestimmte Produkte wieder verfügbar?


Hierzu können wir leider keine allgemeine Angabe machen. Aufgrund von Lieferengpässen auf dem fairen Bio-Markt kann es immer wieder zu Verzögerungen kommen. Wir bemühen uns immer, die Produkte, sobald sie bei uns sind, so schnell wie möglich, wieder im Webshop verfügbar zu machen. Wenn du immer auf dem neuesten Stand bleiben willst, abonniere unseren Newsletter und erfahre als erste, wenn (neue) Produkte (wieder) da sind. 

Wo kann ich die Produktspezifikationen herunterladen?


Nur für Geschäftskund:innen: Die Produktspezifikationen kannst du selbstständig im Händlerbereich herunterladen.
Melde dich hierfür an und klicke auf “B2B” (oben rechts).
Oben mittig befindet sich das orange hinterlegt Feld “Produktspezifikationen”.
Falls du Produktspezifikationen vermisst, melde dich bitte bei [email protected]